Strecke

Strecke 2019

Rocky Mountain BIKE Marathon

Der Bikepark Marathon

2019 überrascht der Rocky Mountain BIKE Marathon Saalfelden Leogang mit einer ganz neuen Strecke. Durch den Neubau vieler Trails im Bikepark Leogang bieten sich ab diesem Sommer viel mehr Spielmöglichkeiten und die haben die Streckenplaner genutzt. Dieses Jahr besteht der Marathon aus drei aufeinander folgenden Runden im Bikepark und in seiner unmittelbaren Nähe. Die kurze Strecke besteht aus Runde 1, die mittlere Strecke besteht aus Runde 1 + 2, die lange Strecke aus 1 + 2 + 3, so einfach ist das in diesem Jahr. Mit der ganz neuen Steinberg-Line, die von der Asitz-Bergstation mit anständig Flow bis in Tal führt, ist auch ein ganz neues Highlight in die Strecke integriert. Auch der Hangman II, bereits 2018 Teil der Strecke, sorgt für eine Menge Fahrspaß. Schöne Landschaft darf man im ruhigen Schwarzleotal erleben oder beim Panoramablick in die Leoganger Steinberge vom Asitz-Gipfel. Die Strecke ist kompakter als 2018, es gibt weniger Geplänkel. Wenn man vom Berg wieder unten ist, geht es gleich wieder hinauf. Aber genau darum geht es beim Mountainbiken.

StreckeDistanzHöhenmeter
Kurze Strecke32 km1.500 hm
Mittlere Strecke66 km2.800 hm
Lange Strecke78 km3.400 hm

Runde 1

Die erste Schleife bietet eine geballte Ladung an Mountainbiken und zeigt auf wenigen Kilometern alles, was das Revier zu bieten hat. Von der Asitz-Talstation führt die Strecke zunächst zur Forsthofalm und dann auf eine Bikepark-Querung hinüber zum ersten langen Anstieg. Über den Pirzbichl und das Schwarzbachtal geht’s jetzt recht steil hinauf zur Asitz-Bergstation, um von da eine Panorama-Schleife um und über den Asitz-Gipfel zu drehen. Einen Sahne-Panoramatrail gibt es dabei obendrauf. Der krönende Abschluss folgt, wenn man die Asitz-Bergstation wieder erreicht hat. Nun geht es auf der brandneuen Steinberg-Line bis hinab ins Tal und zurück zum Festival-Gelände an der Asitz-Talstation.

PDF Download Streckenkarte

Runde 2

Runde 2 startet im Schwarzleotal, wo der Weg vorbei am Schaubergwerk zunächst zahm, später etwas steiler ansteigend bis zum Talschluss zu Füßen des Spielberghorns führt. Nun macht man fast einen U-Turn, um auf Forstwegen im Auf und Ab zurück zum Bikepark zu kommen, der oberhalb der Mittelstation gequert wird. Die Würze dieser Runde steckt im oberen Teil des Matzalm-Trails, der ein paar knifflige Stellen aufweist, bevor es aber später auf dem Forstweg durch das Schwarzbachtal hinab zum Pirzbichl geht. Von da sind es noch wenige Meter auf abwechslungsreichen Wegen abseits der Straße zurück zum Festival-Gelände.

PDF Download Streckenkarte

Runde 3

Wie auf Runde 1 geht es noch einmal hinauf zur Forsthofalm. Nun bleibt man aber im Anstieg und klettert inmitten der Freeride-Trails auf einem Schotterweg hinauf zur Mittelstation. Dabei kann man den Freeridern auf der Downhillstrecke zuwinken, wenn die an einem vorbeischießen. An der Mittelstation beginnt der Hangman II, einer der flowigsten Trails des Bikeparks. Dieser führt wieder hinab ins Tal. Von seinem Ende ist man, wenn man anständig in die Pedale tritt, in ein bis zwei Minuten im Ziel.

PDF Download Streckenkarte